Amanda Pur | Personal-Entwicklung

Artikel & News

Hier finden Sie meine aktuellen Publikationen + News

New Work

Fit sein für die digitale Welt 
Welche Kompetenzen benötigen Mitarbeiter? 

Amanda Pur © 21.8.2019 

Die Computerwoche veröffentlichte am 20.8.2019 ein Interview mit dem SAP-Personalvorstand Stefan Ries mit dem Titel: "Emotionale Kompetenz wird zur Schlüsselqualifikation". Die Eingangsfrage lautet: Welche Kompetenzen benötigen Mitarbeiter, wenn sie fit sein sollen für die digitale Welt?

Deutlich hervorgehoben wird auch in diesem Interview wieder die große Bedeutung der Soft Skills, um "sich in dieser komplexen und schnelllebigen Zeit zurechtzufinden". Stefan Ries nennt die  emotionalen Kompetenzen als Schlüsselkompetenzen für Mitarbeiter bei SAP. Als Beispiele nennt er die Anpassungsfähigkeit, die Neugier und die Haltung der Mitarbeiter.


Im weiteren Verlauf erläutert Stefan Ries sehr einleuchtend, dass überfachliche Kompetenzen immer wichtiger werden, wie etwa die Kommunikationsstärke und Empathie für Kundenbeziehungen und als Führungsqualitäten: Menschen zu begeistern und sie durch den tiefergreifenden Sinn zu motivieren. 

 

In der Praxis stelle ich fest, dass die ständig wechselnde Begrifflichkeit von sozialen, persönlichen, emotionalen, methodischen, agilen, digitalen und New Work Skills (Kompetenzen) teilweise Verwirrung auslösen, weil in kurzen Zeitabständen neue Begriffe auftauchen.

 

Soziale, personale, emotionale, methodische Kompetenzen

In meinen Coachings und Seminaren unterscheide ich zunächst zwischen sozialen und persönlichen Kompetenzen, wobei ich auch hier Überschneidungen sehe: nehmen wir allein schon das Feedback geben (sozial), annehmen (personal) und das Emotionale steckt in beidem. Dann nehme ich inhaltlich die agilen Kompetenzen hinzu. Methodische Kompetenzen sind Projektmanagement, Scrum usw., keine Soft Skills.

 

Agile, digitale, New Work Skills 

ähneln sich inhaltlich sehr und sind nach meinem Verständnis weiterentwickelte Soft Skills, die von agilen Teams, erfolgreichen Startups und Künstlern vorgelebt werden. Und die klar in den agilen Prinzipien, Werten und der agilen Arbeitsweise zu finden sind.

 

Distanzierung vom bisherigen Methoden-Hype

Interessant ist auch, dass SAP (Stefan Ries) sich nun ein wenig vom Hype des Einsatzes agiler  METHODEN distanziert:  "Wir müssen aufpassen, dass wir agiles Arbeiten nicht auf Methodiken wie Design Thinking, Scrum und Ähnliches reduzieren.  …geht es darum, Aufbau und Ablauforganisation, aber auch Führung agiler und anpassungsfähiger zu gestalten."

 

Agile Ansätze + Prinzipien greifen

Man erkennt aber in den Anforderungen an Führungskräfte deutlich, dass die Ansätze agiler Methoden und die Prinzipien des agilen Arbeitens auch aus SAP-Sicht (Stefan Ries) die Basis des neuen Arbeitens und Führens sind.

Das ist seit 2016 meine Basis und Ansatz in Seminaren und Coachings zum Thema Agilisierung - Führen in Zeiten der digitalen Transformation usw. .

Publikationen hierzu finden Sie unten und im Archiv.

 

Mindset + Persönlichkeit sind herausragend wichtig

"Wenn ein Mitarbeiter nicht das richtige Mindset in sein Team bringt und seine Persönlichkeit nicht zu Kultur unseres Unternehmens passt, können die fachlichen Qualitäten noch so exzellent sein, der Mitarbeiter wird in unserem dynamischen und netzwerkorientierten Umfeld nicht erfolgreich sein können."

 

Wichtiger Aspekt:  das physische Zusammenkommen der Menschen

Es ist auch in einer zunehmend digitalen Welt von Bedeutung Menschen physisch zusammenzubringen und dadurch Beziehungen aufzubauen und zu pflegen, so Stefan Ries von SAP.

 

Fazit

Alles in Allem kann ich Unternehmen und Führungskräften nur Mut machen, sich auf den Weg der Digitalisierung zu machen beziehungsweise diesen Weg weiter zu gehen  m i t  gut entwickelten Soft Skills (sozialen, persönlichen und agilen Kompetenzen) und begleitet von Ansätzen, Prinzipien und Werten agiler Methoden. Mein Favorit hierfür ist Design Thinking (Prinzipien + Regeln) als Tool und Leitlinie, ohne die Methoden einsetzen zu müssen.

Seminare + Coachings zum Thema

Schlüsselkompetenzen für mehr Erfolg im Beruf:
Sind ein Schwerpunkt meiner Coachings + Seminare.


Hinweis:
Sommer-Aktion:  15 % Rabatt für Business-Coaching bis zum 31.8.2019.

Bei Interesse an Cpachings oder Seminaren oder für Fragen rufen Sie mich gerne an!

New Work

Die Zukunft der Arbeit gestalten:
Agiles Führen & Managen mit Soft Skills + Design Thinking als Tool

Amanda Pur © 15.8.2019 

In dieser zunehmend unsicherer, unberechenbarer und unplanbarer werdenden Arbeitswelt zerren Zeit- und Kostendruck an den Nerven. Führungskräfte sind gefordert, entscheidungsfähig zu bleiben. Und der digitale Wandel erfordert eine gravierende Veränderung des Menschen, insbesondere von den Unternehmenslenkern und den Führungskräften. Sie müssen in dieser sich rapide verändernden Welt die anstehenden Veränderungen im Unternehmen oder der Verwaltung so gestalten, dass sie handlungsfähig bleiben und die Mitarbeiter es bewältigen  können.

Amanda Pur - Artikel "New Work: Zukunft der Arbeit gestalten im Management"


Agile Methoden sind erfolgreich im Einsatz und es ist bekannt, dass flache Hierarchien eine flexible Organisation unterstützen. Und an den arbeitstechnischen Konsequenzen aus dem digitalen Wandel kommt niemand vorbei, weder Unternehmen noch Führungskräfte noch jeder einzelne der Belegschaft. 
Aber welchen Weg wählen, ohne sofort die gesamte Organisation umzukrempeln? 


AGIL verstehen über die neue Geisteshaltung 

Es hilft, die Sichtweise zu ändern, um die Komplexität des Wandels in Unternehmen leichter zu verstehen und zu bewältigen. Nicht die Agile Methode gilt es zu verstehen, sondern: WARUM ist die Agil-Bewegung überhaupt entstanden? 
2001 verfasste eine Gruppe von Software-Entwicklern das Manifest für Agile Softwareentwicklung (Agiles Manifest). Man wollte nicht mehr die unzufriedenen User, die ewig lange auf neue Systeme oder Änderungen warten mussten und dann am Ende oft sagten: 'So wollten wir es eigentlich nicht'. Und die  IT-Abteilung stand ihnen mit der Haltung gegenüber: 'Das waren aber eure Vorgaben'.

 

Diese Entwickler wollten das ändern und überlegten, auf welchem Weg man zufriedenere Kunden (User) erhalten könnte und ihnen gewünschte Produkte liefert, die am Ende wirklich passen. Und das auch noch effizienter: in kürzerer Zeit als bisher und möglichst im vorgegebenen Kostenrahmen. 

 

Man erkannte eine gravierende Ursache für das Dilemma IT vs. Kunde in dem späten Entwickler-User-Kontakt. Erst wenn das fertige Produkt präsentiert und getestet wurde, zeigten sich Fehlannahmen auf beiden Seiten, die teilweise nur schwer oder nicht zu beheben waren.

 

Daraus entwickelten sie die neue agile Vorgehensweise: enger Kontakt zum Kunden, viele kleine Einheiten, rasch etwas Vorzeigbares (Entwurf, Prototyp) erstellen, das der End-User ausprobieren und beurteilen kann, um dem Entwickler Feedback zu geben. Der Prototyp wird daraufhin entweder weiterentwickelt, korrigiert oder verworfen und ein neuer wird erstellt. Und man wollte Änderungswünsche der User jederzeit akzeptieren. 
Das setzt eine große Flexibilität im Denken und im Arbeiten voraus und es entstand die agile Methode Scrum und später Design Thinking und andere.

 

Führen & Arbeiten mit Soft Skills + Design Thinking als Tool

Die neue Art der Zusammenarbeit setzt bei allen Beteiligten ein agiles Mindset voraus, mit gut entwickelten Soft Skills und dem Verstehen der agilen Arbeitsweise.

Agiles Mindset

für ein verändertes Denken + Handeln und eine neue Sichtweise. Im Wesentlichen handelt es sich hier um Soft Skills, die bekannt aber oft vernachlässigt sind. Hier ist für die neue Arbeitswelt Weiterentwicklung erforderlich. 
Es handelt sich im Wesentlichen um die persönlichen und sozialen Kompetenzen, sehr wichtig ist die Kommunikation mit einem offenen Mindset, absolut erforderlich sind eine Feedback- und Fehler-KULTUR, lösungsorientiertes Denken + Handeln und Kooperationsbereitschaft hinzu kommen weitere Skills.

 

Agile Prinzipien + Regeln 

dienen dem Verstehen der agilen Arbeitsweise + der Haltung und sie beschreiben

  • Die Arbeitsweise,
  • Die Zusammenarbeit, 
  • Die Haltung in der Zusammenarbeit 
  • Das optimale Umfeld.

Gleichzeitig sind sie ein Tool, eine Leitlinie oder ein Rahmen für agiles Führen + Arbeiten für agile Teams und agile Strukturen.

In meinen Seminaren und Coachings bevorzuge ich Design Thinking-Prinzipien + -Regeln und stelle ein Regelwerk zur Verfügung. 

Wie erlangt man diese Kompetenzen?

1.  Agiles Mindset / Soft Skills trainieren, verbessern, erwerben:

  • Soziale Kompetenzen,
  • Persönliche Kompetenzen,
  • Kommunikation,
  • Kooperation,
  • Offene Haltung,
  • Begeisterungsfähigkeit, Leidenschaft,
  • Wissen teilen,
  • Lösungsorientiertes Denken + Handeln,
  • Interdisziplinär denken anstatt Silodenken,
  • Feedback geben + annehmen,
  • Aus Fehlern lernen.

 

2.  Design Thinking-Prinzipien als Tool + Leitlinie

  • Agile Prinzipien + Regeln  verstehen, die Wirkung verstehen + anwenden.
  • Die Agile Arbeitsweise und das agile Mindset verstehen.
  • Darüber auch den agilen Prozess erfassen: kleine Einheiten mit Prototyping in sich wiederholenden Test-Feedback-Schleifen.
  • Agile Werte verstehen, wie Human Centered.
  • Über die Anwendung das Agile Mindset stärken. 


Seminare + Coachings zum Thema

Inhalte:

Agiles Führen + Managen: Neue Wege gehen in Zeiten der Digitalisierung.
Agile Kompetenzen - agiles Mindset - Agiles Arbeiten.

Schlüsselkompetenzen für mehr Erfolg im Beruf: 

  • Persönlichkeits-Entwicklung.
  • Soziale + persönliche Kompetenzen.
  • Kommunikation + Gesprächsführung.
  • Rhetorik schärfen + trainieren.
  • Souveränes Auftreten + Sprechen.
  • Stressmanagement.
  • Minuten-Tools zur Termin-Vorbereitung.
  • Agiles Führen + Managen.
  • Agiles Arbeiten + New Work-Kompetenzen.
  • Design Thinking als Tool.

Diese Themen sind ein Schwerpunkt meiner Coachings + Seminare.


Hinweis:
Sommer-Aktion:  15 % Rabatt für Business-Coaching bis zum 31.8.2019.

Bei Interesse an Cpachings oder Seminaren oder für Fragen rufen Sie mich gerne an!

aktuelle Publikationen & News

Artikel: "DIGITALISIERUNG zieht das AGILE Arbeiten nach sich." 

So titeln nun auch Hays + cw. .....  Überdeutlich wird hier wieder die zunehmende Bedeutung der SOFT SKILLS als Voraussetzung für ERFOLG:  im Job, mit der Digitalisierung und mit agilem Arbeiten.  

Voller Erfolg in der manager-lounge Bln. 

Feedback des Präsidenten der m-l Berlin zum Vortrag am  10.4.2019 : 
"Liebe Amanda,

Tausend Dank! Du hast mal wieder Maßstäbe gesetzt. Ich habe von vielen Seiten großes Lob zugetragen bekommen..."

Berlin, 10.4.2019: Vortrag,  interaktiv

"Tägliches Business-Theater:  Wie die innere Haltung die äußere Wirkung bestimmt." 

manager-lounge des manager magazins im Berlin Capital Club.

Amanda Pur-Artikel: Immere Haltung + Erfolg

Artikel: Innere Haltung + ERFOLG

Die innere Haltung hat einen wesentlichen Einfluss auf wichtige Erfolgsfaktoren, wie die Ausstrahlung + Wirkung, die Stimme und die Kommunikation. 

Artikel: Innere Haltung + NEUE ARBEITSWELT

"Agile Revolution fällt aus – Führungskräfte auf 'alte Themen' fokussiert" ist die These Nr. 2 der Hays-Studie: "Zwischen Effizienz und Agilität"

Amanda Pur-Artikel: Mindset-2 - Es ist nicht die Methode,  die PRINZIPIEN agiler Methoden verändern den Anwender

Artikel:   Mindset-2  

Es ist nicht die Methode,  die PRINZIPIEN agiler Methoden verändern den Anwender.

...Design Thinking wird in Labs sehr erfolgreich eingesetzt. Frage: braucht man die Methode?

Amanda Pur-Artikel: Mindset - Wie erlangt man eine Veränderung  im Denken und in der Haltung?

Artikel: Mindset 

Wie erlangt man eine Veränderung  im Denken und in der Haltung?

...Digitalisierung drängt auf die Veränderung des Denkens + Öffnung der Sichtweise.

Amanda Pur-Artikel: AGILES Führen - Das Prinzip Iteration + Neues Denken

Artikel: AGILES Führen  Das Prinzip Iteration + Neues Denken

Die Anwendung dieses Prinzips aus den agilen Methoden kommt in Unternehmen einer Kulturrevolution gleich, die sehr fruchtbar ist.

Amanda Pur-Artikel: AGILES Führen braucht agile Initialzündung

Artikel: AGILES Führen braucht agile Initialzündung

New Work braucht  Entscheider,  die die Dimension des Neuen erfassen, akzeptieren, sich Kompetenzen hierfür aneignen + Mut.

Amanda Pur - Artikel: Digitalisierung  braucht  Agilisierung

Artikel: Digitalisierung  braucht  Agilisierung

Neue Arbeitswelt 4.0 erfordert Upgrade des Menschen!

Die Notwendigkeit, sich selbst + die Mitarbeiter auf Agil-Kompe­tenzen zu checken, wird übersehen.

Archiv - alle Artikel

Themen  #New Work #Führung 4.0  #Agilisierung   #Neue Arbeitswelt 4.0   #Neue Fehler-Kultur  #Theater-Arbeit + Führung  etc.

Autorenseite bei 
ke-Next

Das Zukunftsmagazin für den Maschinen- und Anlagenbau, 2015 - 2017 
monatliche Kolumne 
+ Artikel.